Behandlungen, Mittel und andere Helfer

Während meiner Ausbildungen habe ich verschiedene Behandlungsformen erlernt und Kenntnisse über diverse Mittel erworben. Diese vertiefe, erweitere und ergänze ich laufend. 

Bachblüten – die Seelenpflanzen

Die Bachblütentherapie behandelt körperliche Krankheiten nicht direkt, sondern die damit einhergehenden disharmonischen Seelenzustände. Die der Homöopathie ähnlichen Essenzen sind Träger der energetischen Informationen der Bachblüten-Pflanzen. Sie wirken nach dem Resonanzprinzip als subtile Impulsgeber, die blockierte Energien wieder in Fluss bringen und dadurch auch die Selbstheilungskräfte reaktivieren.
„Nicht die Krankheit muss man behandeln, sondern den Kranken“
Die Bachblütentherapie geht zurück auf den englischen Arzt Dr. Edward Bach (1886-1936),
der zu seiner Zeit ein bekannter Immunologe, Bakteriologe und Pathologe war.

Schüssler-Salze

Die Biochemie nach Dr. Schüssler hat in der Tierheilkunde ihren festen Platz. Tiere sprechen hervorragend auf die Mineralsalze an. Sie können unterstützend bei sehr vielen akuten und chronischen Beschwerden eingesetzt werden.

Phytotherapie

Die uralte Lehre der Pflanzenheilkunde wird auch bei unseren Tieren sehr erfolgreich eingesetzt. Intuitiv suchen sich Tiere in der Natur oft selbst die helfende Pflanze aus. 

Ich teste die passenden Pflanzen aus und arbeite mit Fachpersonen zusammen. Dadurch kann ich individuelle Mischungen, Pulver, Tinkturen (ohne Alkohol) oder auch Emulsionen für äusserliche Anwendungen einsetzen.

Spagyrik*

Die Spagyrik bietet gute und vielseitige Möglichkeiten, wenn ein Tier krank ist. Sie wirkt schnell, natürlich und ganzheitlich gegen Symptome, regt die Selbstheilungskräfte an und stärkt die Vitalität nachhaltig.

Mykotherapie

Vital- oder Heilpilze sind auch in der westlichen Medizin längst keine Exoten mehr. Dank ihrer Inhaltsstoffe und Wirkmechanismen sind sie bei einer Vielzahl von Krankheitsbildern aus ganzheitlicher Perspektive interessant. Als Nahrungsergänzungsmittel können sie ideal auch im Zuge einer Ernährungsberatung miteinbezogen werden.

Aromatherapie*

Ätherische Öle können zur Linderung von Krankheiten oder zur Steigerung des Wohlbefindens eingesetzt werden. Achtung: die meisten Öle sind für Katzen giftig! 

Heilsteine*

Edelsteine und Mineralien geben Heilimpulse und können Energiedefizite füllen. 

In der Steinheilkunde werden medizinische Erfahrungen, traditionelles Wissen sowie naturheilkundliche Beobachtungen zusammengefasst.

Farblichttherapie

Die therapeutische Wirkung der Farben zielt auf das Biophotonenkraftfeld, mit dem die Zellen des gesamten Körpers umgeben sind. Bei gesundheitlichen Störungen ist dies nicht im Gleichgewicht. Mit dem mobilen Farblichtsystem kann ich direkt auf Schmerzpunkte und Blockaden einwirken, Meridiane und Chakren ausgleichen und vieles mehr.

Räuchern

Räuchern ist eine uralte Kunst deren Ursprung so alt ist, wie die Menschheit und die Nutzung des Feuers. Wir können auf diese Weise ätherische Öle therapeutisch einsetzten oder Räucherzeremonien zur Stärkung spiritueller Energien abhalten. Aber auch alte Informationen im Morphogenetische Feld lassen sich durch Räuchern löschen, um den Therapieerfolg zu manifestieren. Nicht zuletzt reinigen wir Räume und Orte atmosphärisch und energetisch, um schlechte Energien zu entfernen und gute einzubringen. Letzteres lässt sich optimal mit Energiearbeit/Reiki kombinieren.

Blutegel-Therapie

Die Behandlung mit Blutegeln ist eine Jahrtausende alte Heilmethode. Die kleinen Helferlein erfreuen sich als so genanntes Ausleitungsverfahren auch in der Tierheilkunde immer grösserer Beliebtheit. Der Erfolg der Egeltherapie resultiert sowohl aus Aderlass und Absaugen als auch aus der Wirkung des Sekrets, das vom Blutegel in die Wunde abgegeben wird. 

Massage für Hund und Katze 

Auch unsere Tiere schätzen die entspannenden und belebenden Griffe einer Massage. Verspannungen können gelöst, die Durchblut angeregt und das Körpergefühl verstärkt werden. 

Schmerzableitung, Narbenentstörung, Bio-Wallration

Schmerzen empfinden wir, wenn an einer Stelle zu viel Energie vorhanden ist. Narben sind Verwachsungen im Gewebe und können den Energiefluss und die Versorgung mit Nährstoffen behindern. In beiden Fällen können wir die störenden Energien ableiten und den natürlichen Fluss aktivieren. 

Mit Bio-Wallration wird dem Körper negative, kranke oder geschwächte Energie entzogen, um-informiert und wieder zurückgegeben. 

Akupressur

Wie die Akupunktur stammt die Akupressur aus der alten Lehre der TCM. Anstatt mit Nadeln wird hier mit dem Finger gezielten auf die entsprechenden Punkte Druck ausgeübt und so energetische Blockaden gelöst. 

ESA - emotionale Stress-Ablösung

Eine besondere Therapieform aus der Kinesiologie NGL ist die emotionale Stressablösung (ESA). Sie ermöglicht es uns, mit dem Tier mental in Kontakt zu treten, Stressfaktoren wie Ängste, Traumata u.ä. aufzuspüren und positiv darauf einzuwirken. Durch das gemeinsame Erarbeiten von Lösungen, wird der Stress abgelöst und so die Selbstheilungskräfte aktiviert. Die ESA hilft dem Patienten, seine Einstellung zu äusseren Gegebenheiten und stattgefundenen Ereignissen zu verändern. Da wir mit unseren Tieren nicht direkt sprechen können, wird auch hier wieder eine Surrogat-Person (idealerweise der Tierhalter selbst) eingeschaltet. Diese dient als Vermittler und übersetzt Impulse und Informationen, welche vom Tier ausgehen, in unsere menschliche Sprache.

In erster Linie geht es bei der ESA darum, dem Tier neue Möglichkeiten zu zeigen (bzw. das Tier diese selbst finden zu lassen), innerhalb seines Umfelds ausgeglichener und glücklicher zu leben. Es kann lernen, seine Lebenssituation anzunehmen und für den Halter ist es ein wunderbares Zeichen, wie er dem Tier helfen kann.

Systemische Arbeit

Mit Systemischer Kinesiologie können wir Ordnung ins System rund ums Tier bringen, nicht mehr dienliche Bindungen lösen und neue Strukturen schaffen.

Sterbebegleitung

Hilfe und Unterstützung auf dem letzten Weg

Ernährungsberatung für Katzen und Hunde

Will man ein Tier ganzheitlich behandeln, muss auch seine Ernährung als ganz wichtiger Baustein mit einbezogen werden. Manchmal helfen schon kleinste Veränderungen in der Fütterung.

Dies kann entweder als eigenständige Therapie gebucht werden oder im Zusammenhang mit einer Kinesiologischen Behandlung.

Energiearbeit

Energetik Therapie - Balance für Körper, Geist und Seele

Meine ganzheitliche Energiearbeit, Reiki sowie Jin Shin Jyutsu kann entweder als eigenständige Therapie gebucht werden oder im Zusammenhang mit einer Kinesiologischen Behandlung. 

Die mit* ergänzten Therapien und weitere Behandlungsformen wie Physiotherapie, Akupunktur, Osteopathie, Shiatsu, Homöopathie etc. teste ich im Rahmen eines kompletten Therapieplans kinesiologisch aus und empfehle dir gerne entsprechende Spezialisten.